Zurück Zurück Übersicht Übersicht Vor Vor Verstopfung  Mir dreht es im Kopf, ich weiß nicht recht, ich renne zum Klo denn mir ist so schlecht. Ich schmecke Säure mir treibt es den Magen leer, ich fühle den Inhalt kommen, es schmerzt so sehr.  Ich stecke meinen Kopf ins Porzellan, ich beuge mich über und fühle es dann Ich schwitze leicht und würge stark, die Augen tränen, der Geruch geht bis ins Mark.  Mir hat es leicht den Rachen verbrannt, weiter halt ich mich fest am Schüsselrand.  Ich schicke zum Himmel, ein Gebet in der Hoffnung dass es schnell vergeht. Denn es wäre genau nach meinem Ermessen, ich frage mich wozu hab ich etwas gegessen?  Halb verdautes treibt nun im Klo jetzt weiß ich auch wieso, Der Alkohol es war zu viel, deswegen wollte mein Magen dieses Ziel.  Ich will spülen und drücke den Knopf, doch das Wasser steigt, es läuft nicht ab aus diesen Topf.  Es fließt mir fast bis an mein Bein, ich reiße mich  zusammen und dann greife ich rein. Ich grabe und wühle, ich verdränge die Gefühle, der ekligen Brühe.  Ich mach den Abfluss wieder frei, ohne größeres Gefecht. Nun ist das Wc wieder bereit für ein größeres Geschäft.  06.09.2010